Download Bürgerbeteiligung und Web 2.0: Potentiale und Risiken by Kai Masser, Adriano Pistoia, Philipp Nitzsche PDF

By Kai Masser, Adriano Pistoia, Philipp Nitzsche

​Nach einer ersten Welle von Bürgerhaushalten vor 20 Jahren erlebt diese shape der Bürgerbeteiligung zur Zeit einen zweiten Frühling. Ursachen sind die neuen Kommunikationsmöglichkeiten des internet 2.0 und das große Interesse an neuen Formen der Bürgerbeteiligung. Doch was once ist übriggeblieben von der ursprünglichen Idee, die Bürgerinnen und Bürger in den Prozess der kommunalen Haushaltsaufstellung einbeziehen zu wollen? Gelingt es tatsächlich, die Bürger an den zentralen kommunalpolitischen Weichenstellungen zu beteiligen, oder handelt es sich lediglich um eine von vielen politischen Modeerscheinungen, die bald wieder verschwunden sein wird?​

Show description

Read or Download Bürgerbeteiligung und Web 2.0: Potentiale und Risiken webgestützter Bürgerhaushalte PDF

Best german_8 books

Ein sequentielles empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell zur Beurteilung von Steuerreformprogrammen

In diesem Buch wird ein empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell für die Bundesrepublik Deutschland in ihrem internationalen Kontext vorgestellt. Dieses Modell dient der qualitativen sowie quantitativen examine alternativer Finanzpolitiken. Im Gegensatz zu vergleichbaren Modellen ist es als Zwei-Länder-Modell konzipiert.

Die Erlebnisdimension der Physik: Eine Analyse ihrer Entwicklungsstruktur als Grundlage für das Lernen von Physik

Zu Einleitung und Problemfindung: Als Experimentalphysiker will sich der Autor ausschließlich auf experimentelle Ar­ beiten beziehen; nur davon glaubt er, etwas wirklich zu verstehen. 2 "Unser Freund Cuillier spricht im letzten short darauf an, daß du einige Zweifel habest gegen die Tatsachen, die ich ihm geschrieben habe zu einigen Experimenten mit der Wurfbewegung.

Additional resources for Bürgerbeteiligung und Web 2.0: Potentiale und Risiken webgestützter Bürgerhaushalte

Example text

84%, bei den Sparideen 83%, bei den kostenneutralen Vorschlägen ca. 1 Bürgerhaushalt der Stadt Trier 39 und bei den Ausgaben sind es 19%. „Man soll nichts böses denken“, aber die Einnahme- und Sparideen scheinen auf Politik und Verwaltung eine größere Attraktivität auszuüben. ). Die Fraktionen im Trierer Stadtrat gaben insgesamt 316 Kommentare zu den Vorschlägen ab. Am aktivsten war die Linkspartei (113) Kommentare, gefolgt von den Grünen (79), der SPD (74). Die bürgerlichen Parteien haben sich dagegen mit dem Kommentieren stark zurück gehalten: CDU (26), FDP (13) und UBM (11).

Auch in den Versammlungen spielt die Schwimmhalle eine vergleichsweise große Rolle. , S. 2. 64 4 Wesentliche Merkmale der ausgewählten Bürgerhaushaltsbeispiele „vegetarischen Wochentags“ und der Begegnungsort“ „Westkurve“ spielen in den Bürgerversammlungen einen große Rolle, was vor allem bei der repräsentativen Befragung überhaupt nicht der Fall ist. Im Internet und vor allem auf den Bürgerversammlungen gelingt es offensichtlich bestimmten Bürgergruppen, ihre Wünsche und Vorstellungen zur Geltung zu bringen, indem sie entweder genügend Gleichgesinnte für eine Teilnahme am Voting gewinnen können, oder, im Internet, selbst unter verschiedenen Namen/Identitäten (Accounts) mehrfach teilnehmen.

Mit Vertretern der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien sind im Vorfeld der Online-Diskussionen Videointerviews produziert und auf die Internetplattform gestellt worden. Durch Moderatoren wurden laufend Zusammenfassungen der Diskussion in der Infothek hochgeladen, um den Diskussionsverlauf und seine Ergebnisse zu dokumentieren. Die Interaktivität des Internets macht es auch möglich, komplexe Zusammenhänge zu vermitteln: „Für den Onlinedialog erfüllte der Rechner verschiedene Funktionen: Einerseits konnte das Thema Finanzhaushalt in einer spielerischen und medienadäquaten Weise präsentiert werden.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 6 votes