Download Ein sequentielles empirisches allgemeines by Klaus-Jürgen Duschek PDF

By Klaus-Jürgen Duschek

In diesem Buch wird ein empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell für die Bundesrepublik Deutschland in ihrem internationalen Kontext vorgestellt. Dieses Modell dient der qualitativen sowie quantitativen examine alternativer Finanzpolitiken. Im Gegensatz zu vergleichbaren Modellen ist es als Zwei-Länder-Modell konzipiert. Es weist eine intertemporale Entscheidungsstruktur auf und erfaßt in disaggregierter shape die Sektoren der in- und ausländischen Volkswirtschaft. Während der größte Teil der Veröffentlichungen auf dem Gebiet der emp. allg. Gleichgewichtsökonomie die Präsentation von Simulationsergebnissen in den Vordergrund stellt, konzentriert sich das vorliegende Buch voll und ganz auf eine umfassende Dokumentation des Modells und seiner Durchrechnung im Rahmen der Simulation alternativer Steuerpolitiken. Hierbei wird dem Leser eine Einführung in das Vorgehen und den Erkenntnisgehalt der emp. allg. Gleichgewichtsökonomie, eine Referenz für zukünftige Analysen mit dem vorgestellten Modell sowie eine Anleitung zum Aufbau eines eigenen emp. allg. Gleichgewichtsmodells bzw. zur Durchführung eigener Simulationsstudien gegeben.

Show description

Read Online or Download Ein sequentielles empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell zur Beurteilung von Steuerreformprogrammen PDF

Similar german_8 books

Ein sequentielles empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell zur Beurteilung von Steuerreformprogrammen

In diesem Buch wird ein empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell für die Bundesrepublik Deutschland in ihrem internationalen Kontext vorgestellt. Dieses Modell dient der qualitativen sowie quantitativen examine alternativer Finanzpolitiken. Im Gegensatz zu vergleichbaren Modellen ist es als Zwei-Länder-Modell konzipiert.

Die Erlebnisdimension der Physik: Eine Analyse ihrer Entwicklungsstruktur als Grundlage für das Lernen von Physik

Zu Einleitung und Problemfindung: Als Experimentalphysiker will sich der Autor ausschließlich auf experimentelle Ar­ beiten beziehen; nur davon glaubt er, etwas wirklich zu verstehen. 2 "Unser Freund Cuillier spricht im letzten short darauf an, daß du einige Zweifel habest gegen die Tatsachen, die ich ihm geschrieben habe zu einigen Experimenten mit der Wurfbewegung.

Additional info for Ein sequentielles empirisches allgemeines Gleichgewichtsmodell zur Beurteilung von Steuerreformprogrammen

Example text

ProduzentengUtern; CES-Wertschöpfungsfunktion, definiert Uber dem Einsatz an Arbeit und Kapital dito Output: Jedes primäre Unternehmen stellt jeweils ein Produzentengut her dito Sekund/lrer Unternehmenssektor Disaggregation: 11 repräsentative Firmen dito EntscheidungskalkUl: Statische Gewinnmaximierung dito Technologie: Leontief-Produktionsfunktion, definiert Uber den 12 inl. und den 12 ausl. ProduzentengUtern dito Output: Die sekundären Unternehmen 1 bis 10 stellen jeweils ein Konsumgut her; das elfte sekundäre Unternehmen produziert das Spargut dito Haushaltssektor Disaggregation: 16 repräsentative Haushalte (16 Einkommensklassen) 1 repräsentativer Haushalt EntscheidungskalkUl: Intertemporale Nutzenmaximierung unter der Nebenbedingung eines beschränkten Budgets dito 30 Übersicht 1: (Fortsetzung) 'statisches' Teilmodell FRG ROW Haushaltssektor CES/CD-Nutzenbaum, definiert Uber der Freizeit, den 10 KonsumgUtern und dem zukünftigen Konsum; die Nachfrage nach zukUnftigem Konsum wird in eine Nachfrage nach dem Spargut überfUhrt dito Disaggregation: 1 repräsentativer Konsument dito EntscheidungskalkUl: Statische Nutzenmaximierung unter der Nebenbedingung eines beschränkten Budgets dito Präferenzen: CD-Nutzenfunktion, definiert Uber den Inputs fUr die Erstellung öffentlieher GUter (Arbeit, Kapital, inl.

Da Freizeit von den Haushalten als positiv geschätztes Gut betrachtet wird, bietet jeder Haushalt nur einen Teil seiner Ausstattung mit Zeiteinheiten auf dem inländischen Arbeitsmarkt an. Ferner offeriert jeder Haushalt seine gesamte Ausstattung mit KapitaldiensteinheiteR auf dem inländischen Kapitalmarkt. Dahinter verbirgt sich die Vorstellung, daß die Haushalte Realkapital besitzen und dieses an die Nachfrager auf dem inländischen Kapitalmarkt vermieten. Da die Primärinputs national vollständig mobil sind, erhalten alle Haushalte in FRG denselben Bruttolohnsatz pro Arbeitszeiteinheit und den gleichen Bruttomietpreis pro Kapitaldiensteinheit.

Das Kapitel 8 befaßt sich schließlich mit der numerischen Spezifikation der Parameter der Produktions- und Nutzenfunktionen der Wirtschaftssubjekte in FRGundROW. Kapitel 6 Theoretisches Modell Das theoretische Modell läßt sich gedanklich in zwei Submodelle zerlegen, das Submodell für die Bundesrepublik Deutschland und das Submodell für den Rest der Welt. Beide Submodelle sind über die internationalen Handelsbeziehungen miteinander gekoppelt. Das Submodell für FRG wird im ersten Abschnitt dieses Kapitels erörtert.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 40 votes